Beratungslehrerin: Silvia Lohnes

Als Beratungslehrerin der Jörg-Zürn-Gewerbeschule kann ich Ihnen meine Hilfe anbieten,

  • wenn Sie Lernschwierigkeiten haben,
  • wenn Zweifel aufkommen, ob Sie die richtige Schulart oder den richtigen Beruf gewählt haben 
  • wenn es Probleme gibt, über die Sie mal sprechen wollen.

Mein Beratungsangebot wendet sich an Schülerinnen und Schüler sowie an Eltern.
Alle Gespräche sind selbstverständlich freiwillig und immer vertraulich.
Auch Testergebnisse - ich bin befugt, Intelligenz- und Begabungstests durchzuführen  - teile ich nur Ihnen, nicht Dritten mit.

Sie erreichen mich

  • Mittwoch 08:40 - 11:25 Beratungsgespräche nach vorheriger Vereinbarung
  • telefonisch unter der Nummer 07551 - 809230 oder
  • per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Suchtprävention: Anita Mess

Als Lehrerin für Suchtprävention an unserer Schule kann ich

  • Ihnen eine umfangreiche Materialiensammlung zu Süchten unterschiedlichster Art zur Verfügung stellen
  • Sie bei Projekten und Aktionen zum Thema Sucht unterstützen
  • bei Bedarf Verbindungen zu Einrichtungen herstellen, die beratend oder therapeutisch tätig sind
  • Ihnen meine Hilfe anbieten, falls Sie befürchten, sich auf dem Weg in eine Sucht zu befinden oder bereits einen Schritt weiter sind.

Alle Gespräche sind selbstverständlich vertraulich.

Sie erreichen mich

  • im Neubau der Jörg-Zürn-Gewerbeschule im Raum N204
  • telefonisch unter 07551/809230 oder
  • per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

JugendBerufsLotse: Bernd Kümpers

Als JugendBerufsLotse (JBL) des CJD (Christliches Jugenddorfwerk Deutschland) bin ich an der Jörg-Zürn-Gewerbeschule für ausgewählte Schüler/Schülerinnen zuständig, die besondere Beratung brauchen oder wünschen. Dabei begleite und unterstütze ich als JugendBerufsLotse in allen Fragen, die diese als Kapitän/Kapitöse sicher in ihren beruflichen Bestimmungshafen führen, sei es durch Anschreiben, Lebenslauf oder Vorstellung. Gerne übe ich mit Ihnen zudem die Suche von Praktikumsbetrieben.

  • Telefonate und gebe Ihnen Tipps bei der Stellensuche per Telefon
  • Vorstellungsgespräche
  • Knigge (Benimmregeln) im Beruf

Mein Unterstützungsangebot wendet sich an Schülerinnen und Schüler und deren Eltern, die mir von Lehrerseite zur Begleitung empfohlen werden.

Alle Gespräche sind selbstverständlich freiwillig
und immer vertraulich.

Sie erreichen mich

  • Mobil 0151 - 40 63 93 95 oder
  • E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulsozialarbeit an den beruflichen Schulen in Überlingen

Als Schulsozialarbeiterin möchte ich die Schülerinnen und Schüler, die Eltern und Erziehungsberechtigten und die Mitarbeiter in der Schule bei Fragen, Schwierigkeiten und Herausforderungen innerhalb der Schule und des familiären Umfeldes unterstützen und begleiten.

Zu meinen Tätigkeitsschwerpunkten zählen:

  • Einzelfallhilfe bei Problemen in allen Lebenslagen, z.B. Probleme in der Schule, im Ausbildungsbetrieb, in der Familie etc. und Begleitung bei besonderer psychischer Belastung
  • Beratung von Eltern und Sorgeberechtigten bei schulischen Schwierigkeiten, Erziehungsfragen, sowie Vermittlung zwischen Jugendlichem und Eltern
  • Krisenintervention und Konflikthilfe bei persönlichen Krisen und Auseinandersetzungen
  • Soziales Kompetenztraining im Klassenverband und in Kleingruppen
  • Präventionsarbeit, Projekte und offene Gruppenangebote
  • Kooperation & Netzwerkarbeit mit verschiedenen Institutionen (Sozialamt, Jugendamt, Beratungsstellen etc.) und Zusammenarbeit mit Schulleitung, Lehrkräften und Jugendberufslotsen an der Schule

Das Angebot der Schulsozialarbeit ist freiwillig, unabhängig und unverbindlich. Alle Gespräche, die ich in diesem Rahmen führe, sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

Sie erreichen mich

  • Sprechzeiten Mittwoch 08.00- 12.00 Uhr
    Raum C1.04 in der Constantin Vanotti Schule (neben dem Neubau der JZGS)
    Termine können auch außerhalb der Sprechzeiten vereinbart werden.
  • Mobil 0151 40 63 93 82
  • E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sonderpädagogischer Dienst: Rita Müller

Zielgruppe, Ziele, Vorgehensweise

  • Jugendliche mit besonderem Förderbedarf wegen
    - Behinderungen
    - Beeinträchtigungen
    - chronischen Erkrankungen
  • Ziele: Potentiale ausschöpfen, berufliche Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt erschließen, Chancen auf Ausbildungserfolg erhöhen
    Praktische, konkrete Umsetzung
  • Der Klassenlehrer gibt die Schriftliche Einwilligungserklärung für eine Sonderpädagogische Beratung mit Daten des Schülers und seiner Klasse mit maximal zwei Förderschwerpunkten bei mir ab. Die Unterschrift des Sorgeberechtigten auf dem Formular ist vonnöten.
  • Aufstelleung eines Förderplans und Förderplanarbeit
    - schriftliche, freiwillige Vertragsarbeit für eine Sonderpädagogische Beratung
    - Festlegung für einen Zeitraum mit Kontrolle:
    Was sind Förderschwerpunkte? Ist- und Soll-Stand
    Was sind realistische und überprüfbare Schritte?
    Was tut SchülerIn dafür?
    Wer unterstützt?

Sie erreichen mich

Sie finden mich im Büro in der Justus von Liebig Schule oder Sie machen einen Termin per E-Mail mit mir aus.

Kontaktdaten

  • Raum: JvLS Überlingen
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Sprechzeiten: nach Vereinbarung