Aufnahmevorausssetzungen

In die 1-jährige Berufsfachschule können ohne Aufnahmetest aufgenommen werden:

  1. Schüler, die das Abschlusszeugnis der Klasse 9 der Hauptschule nachweisen.
  2. Schüler, die das Versetzungszeugnis nach Klasse 10 einer Realschule oder eines Gymnasiums besitzen.
  3. In allen anderen Fällen wird um persönliche Rücksprache gebeten.

Sollten mehr Bewerbungen vorliegen, als Schulplätze vorhanden sind, wird ein Auswahlverfahren durchgeführt.

Schüler mit Vor- oder Ausbildungsvertrages eines Betriebes werden vorrangig aufgenommen. Schüler ohne Ausbildungsvertrag werden nur aufgenommen, wenn freie Plätze zur Verfügung stehen.

Fächerübersicht

Religion, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskompetenz, Berufsfachliche Kompetenz (früher: Technologie, Arbeitsplanung, Technische Mathematik und Technologie-Praktikum), Projektkompetenz, Berufspraktische Kompetenz (früher: Fachpraxis mit Fertigungstechnik und Schweißen).

Abschluss

Die Schule endet mit einer praktischen Abschlussprüfung. Der erfolgreiche Besuch der Berufsfachschule wird auf die Lehrzeit mit einem Jahr angerechnet, sofern anschließend ein Ausbildungsvertrag im entsprechenden Berufsfeld abgeschlossen wird. Während der nachfolgenden betrieblichen Ausbildung ist der Auszubildende in der entsprechenden Fachklasse berufsschulpflichtig. Darüber hinaus vermittelt diese Schulart eine wertvolle Grundausbildung für viele gewerbliche Berufe.

Anmeldung

Das Anmeldeformular ist im Sekretariat der Schule erhältlich oder Sie können es direkt hier herunterladen.

 

Möglichkeiten der Weiterbildung

Der Besuch der 1-jährigen Berufsfachschule Metalltechnik ersetzt das erste Ausbildungsjahr im Betrieb, wenn ein Ausbildungsvertrag in den Metallberufen des Handwerks oder der Industrie, z.B. Industriemechaniker, abgeschlossen wird. Die Ausbildungszeit dauert je nach Beruf insgesamt 3 oder 3 ½ Jahre. Nach der Ausbildung ist eine Weiterbildung in Meister- und Technikerschulen möglich oder es kann auf dem zweiten Bildungsweg die Fachschulreife ("Mittlere Reife"), die Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife erworben werden.