> Pressespiegel > Bericht: SÜDKURIER; 24. November 2000
 

Karrieretag für neugierige Schüler

"Berufe am See" informiert Schulabgänger zu möglicher Berufswahl und Ausbildung

Überlingen - 900 Schülerinnen und Schüler aus Haupt- und Realschulen des gesamten westlichen Bodenseekreises haben sich gestern aus erster Hand über Ausbildungsmöglichkeiten und berufliche Perspektiven bei der Info-Schau "Berufe am See" im Überlinger Kursaal informiert. Der wichtigste Hinweis dabei neben vielen Tipps von Firmen, Schulen und Verbänden: Gute Noten spielen für den weiteren Lebensweg nach wie vor eine wichtige Rolle.

Unter der Federführung des Arbeitsamtes Konstanz mit seiner Geschäftsstelle Überlingen gab es für die Heranwachsenden, die zumindest in die achte oder neunte Klasse gehen und im Herbst kommenden Jahres eine Lehrstelle suchen oder sich für eine weiterführende Schule entscheiden müssen, Informationen in Hülle und Fülle. Besonders positiv wurde dabei erneut aufgenommen, dass viele Betriebe ihre eigenen Lehrlinge als Botschafter geschickt hatten, die mit den jungen Leuten als mögliche neue Arbeitskollegen leicht ins Gespräch kamen. 

Aus Überlingen stellten sich unter anderen die Bodenseewerk Gerätetechnik und Perkin Elmer sowie die Stadtverwaltung den neugierigen Fragen.

Hinter die Kulissen verschiedener Berufe und sogar in den menschlichen Körper - hier bei der Information zum Beruf der Krankenschwester oder des Krankenpflegers - konnten gestern 900 Schülerinnen und Schüler blicken.

Bild: Burger

Die Sparkasse Salem-Heiligenberg gewährte einen Blick hinter die Banker - Kulissen, während Dornier aus Immenstaad mit der hauseigenen Technik- Schmiede vertraut machte.

Handwerkskammer und Industrie- und Handelskammer (IHK) ergänzten mit Innungsvertretern die Schau, die  auch Eltern offenstand.

 
 
 

Südkurier Überlingen, Freitag, 24.11.2000

nach oben