> Pressespiegel > Bericht: SÜDKURIER, 13. Juli 2001
 

Auf dem Arbeitsmarkt begehrt

Jörg-Zürn-Gewerbeschule entließ 60 Absolventen des ein- und zweijährigen Berufskollegs

Überlingen (hk) "Es ist ein wichtiger Schritt den sie heute getan haben." Mit diesen Worten wandte sich Kurt Boch, Rektor der Jörg-Zürn- Gewerbeschule, an die 60 Absolventinnen und Absolventen des ein- und zweijährigen Berufskolleges. Sie bekamen - erstmals im kleineren Rahmen im Musiksaal des Neubaus - ihre Zeugnisse überreicht.

Eine glänzende berufliche Perspektive liege jetzt vor allem vor den 35 Absolventinnen und Absolventen des zweijährigen Berufskollegs zum biologisch-technischen Assistenten (BTA), sagte Boch weiter. Alle anderen hätten jetzt erst einmal die Entscheidung zu treffen, zur Fachhochschule oder Universität zur wechseln. Fachlehrer Wolfram Müller fügte hinzu, die BTA seien nun im Besitz der Lizenz zum  Geldverdienen. Der Amboss, den die Absolventen durch die Wüste getragen hätten, sei "mit dem heutigen Tag abgeworfen" worden. Müller: "Sie können stolz darauf sein, was Sie können. Auf dem Arbeitsmarkt sind Sie sehr begehrt." Das berufliche Betätigungsfeld des BTA sei sehr weit gefächert und reiche von der 
Chemie über die Biologie bis in Medizin, hieß es weiter.

Verabschiedet wurden auch 25 Absolventen des einjährigen Berufskollegs, das auf der Fachschulreife (Mittlere Reife) und einer abgeschlossenen, mindestens zweijährigen Ausbildung im gewerblichen Bereich aufbaute. Sie alle sind jetzt zum Studium an einer Fachhochschule berechtigt.

60 Schülerinnen und Schüler hat die Jörg-Zürn- Gewerbeschule entlassen: Oben die Absolventen des einjährigen Berufskollegs zum Erwerb der Fachhochschulreife zusammen mit Fachlehrer und Organisator Markus Bittmann (2.v.r.). Das Bild unten zeigt die angehenden biologisch-technischen Assistenten und Assistenntinnen (BTA) mit Fachlehrern. Bilder: hk

 

Die Absolventen
Das einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife haben bestanden:
Sergej Brider, Benjamin Brügel, Michael Ciper, Jochen Ganzenmüller, Sebastian Gomeringer, Jörg Habermann, Tobias Heberle, Andreas Hipp (Belobigung), Tobias Hübner, Stefan Ill, Andreas Keller, Susanne Keller, Marco Kirchhoff, Martin Obser (Belobigung), Stefan Pfeiffer, Kay-Thorsten Raff, Stefan Reischer, Frank Renz, Gerd-Steffen Rockweiler, Andreas Roth, Klaus-Peter Schell, Stefan Schirling (Preis), Andreas Schmidt, Bernd Schuler und Manuel Stehmer. 

Das zweijährige Berufskolleg zur BTA haben bestanden:
Sabine Ackerknecht, Ralph Burkhardt, Christin Demolt, Michaela Eberlein, Karina Arne Eiwen, Anna Esser, Marie-Luise Eudele, Christian Friedel, Ines Gehring, Katharina Gneiding, Brigitte Gramsamer, Sandra Hamm, Elke Hespeler, Melanie Keinath, Astrid Kiefer, Ludilyn Klenke, Annette Krieger, Martina Maas, Tina Mohr, Marcus Mula, Eva Raske, Heidi Roth, Simone Schtlowki, Nina Schellinger, Katrin Schliemannn, Gisela Schüßler, Claudia Schweiker, Marion Summerer, Nicole Weber, Jasmin Wegmann, Kristin Wiesner, Laura Wild, Tobias Wimmer, Daria Wojciukiewicz und Daniel Zeeb.

 
 
 

Holger Kleinstück, Südkurier, 13.07.2001

nach oben