> Pressespiegel > Bericht: Zeitschrift "Clips"; September 2000
 

Spurensuche

Eine interessante Abschlussfahrt zum Ende ihrer Friseurlehre unternahm die Klasse der Jörg-Zürn-Gewerbeschule aus Überlingen am Bodensee. Ihre Ziele waren sowohl das Geburtshaus Karl Nesslers - des Vaters der Dauerwelle - in Todtnau als auch das Haus, in dem er 1885 zum ersten Mal Friseur- bzw. der damaligen Zeit entsprechend Barbierluft geschnuppert hat - in Schopfheim-Fahrnau.

Während sein Geburtshaus in Todtnau noch steht und eine Gedenktafel auf den großen Sohn der Stadt hinweist, gibt es die Barbierstube von Meister Busam, dem Lehrherrn von Karl Nessler, in Schopfheim-Fahrnau schon lange nicht mehr. Trotzdem, auch dieses Haus ist noch erhalten, und als die Klasse davor stand, war es den Schülern, als woge noch immer der Geist Karl Nesslers über ihnen.

Die Innschrift der Tafel lautet:
Hier wurde 1872 der Erfinder der Dauerwelle Karl Nessler geboren. Er starb am 22. Januar 1951 in Harrington Park,  New Jersey, U.S.A.

 
 
 

Zeitschrift "Clips", Das Magazin für Friseure, September 2000