> Pressespiegel > Bericht: SÜDKURIER, 11. Juli 2002
 

Auf dem Arbeitsmarkt begehrt

Jörg-Zürn-Gewerbeschule entlässt 69 Absolventen des ein- und zweijährigen Berufskollegs

Überlingen - "Heute erhalten Sie alle eine positive Quittung". Mit diesen Worten wandte sich Hartmut Walter, Lehrer an der Jörg-Zürn- Gewerbeschule, an die zahlreichen Absolventinnen und Absolventen des ein- und zweijährigen Berufkollegs. 69 Schüler und Schülerinnen wurden entlassen.

Die Schüler und Schülerinnen der Jörg-Zürn- Gewerbeschule bekamen während einer kleinen Feier im Musiksaal des Neubaus, die von den vierköpfigen "Big Shot" musikalisch umrahmt wurden, ihre Zeugnisse überreicht.

Eine glänzende berufliche Perspektive liegt jetzt vor allem vor den 41 Absolventinnen und Absolventen des zweijährigen Berufskollegs zur Biologisch Technischen Assistentin (BTA). Das berufliche Betätigungsfeld der BTA ist sehr weit gefächert und reicht von der Chemie über die Biologie bis in die Medizin: Denkbar sind Forschungsinstitute und Untersuchungslabors der Universitäten, der Max-Planck-Institute, der Industrie und der staatlichen Untersuchungsämter sowie Untersuchungen in Lebensmittelbetrieben und Ärztelabors als auch ökologische Untersuchungen im Freiland. Gesucht sind gutausgebildete Absolventen solcher Berufe derzeit fast überall.

Letztmals war im Übrigen Lehrer Bernhard Schnetter dabei, der dieses Jahr sein 40-jähriges Dienstjubiläum feierte und in Kürze in Ruhestand geht. "Es hat mir großen Spaß gemacht, nicht nur dieses Jahr, sondern auch die vergangenen 20 Jahre an dieser Schule", sagte er.

Verabschiedet wurden auch 28 Absolventen des einjährigen Berufskollegs, das auf der Fachhochschulreife (Mittlere Reife) und einer abgeschlossenen, mindestens zweijährigen Ausbildung im gewerblichen Bereich aufbaute. Sie alle sind jetzt zum Studium an einer Fachhochschule berechtigt. "Es war ein sehr angenehmer Jahrgang", stellte Fachlehrer und Organisator Markus Bittmann fest.

Das zweijährige Berufskolleg zur zur Biologisch- Technischen Assistentin (BTA) haben bestanden:
Klasse 2 BKBI 2/l: Alexandra Becker, Karoline Dachauer (Lob), Jasmin Endres, Verena Eninger, Stephanie Graze, Andrea Heimann, Bernd Held, Sandra Herman, Daniela Hermann, Nicole Heymann, Ellen Kandler (Preis, Klassenbeste), Alexandra Kohn (Lob), Jana Langhoff, Tanja Lerke, Andrea Lompa, Martin Munz, Daria-Sara Napolano, Kristina Stiene, Samhradh, Renate Tröscher, Sandra Urbaniak (Lob).

Klasse 2 BKBI 2/2: Jutta Bauer, Tobias Benkler, Barbara Fackelmeier (Preis: Beste Schülerin des Jahrgangs mit Mittlerer Reife), Julia Fleckenstein (Lob), Nadine Elena Franke (Lob), Julia Gartmaier, Daniela Giehl (Beste
Schülerin des Jahrgangs, Preis des
Oberbürgerrneisters), Astrid Hochadel, Alexandra Knips, Lisa Körner (Lob), Daniela Maier (Lob), Matthias Nesensohn, Donja Reiner (Lob), Janine Rihm, Verena Scharff, Silke Schatz, Anne-Kathrin, Anna Thönig, Florentine Uwimana, Daniela Zech (Lob).

69 Schülerinnen und Schüler hat die Jörg-Zürn- Gewerbeschule Überlingen entlassen: Das Bild zeigt die angehenden biologisch-technischen Assistenten und Assistentinnen (BTA) mit Fachlehrern.

Die Absolventen des einjährigen Berufskollegs zur Erlangung der Fachhochschulreife zusammen mit Fachlehrer und Organisator Markus Bittmann (hinten rechts).
Bilder: Kleinstück

Das einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife haben bestanden:

Klasse 1 BKFH : Raphael Arnold, Hakan Aydemir, Norbert Braun, Florian Bucher, Ignazio Cassano, Karim Charrad; Daniele Coiro, Alexander Forster, Florian Fürst, Andreas Haug, Stephan Heller, Uwe Hiestand, Andreas Käppeler, Christian Klein, Michael Korn, Eike Krapf, Mathias Maier (Preis), Jörg Merkle, Michael Reichardt, Philipp Rothmund, Martin Schaudt, Andrea Schönenberger, Sven Schweier, Markus Stecher, Jürgen Ströer, Christian Ströhle, Dirk van de Loo, David Wagner (Preis).

 

 
 
 

Holger Kleinstück, Südkurier Überlingen, 11.07.2002

nach oben