> Pressespiegel > Bericht: SÜDKURIER, 29. September 2005
 

Stufen zum Erfolg

Jörg-Zürn-Gewerbeschüler machen soziales Praktikum

Überlingen/Haldenhof (afb) Im Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) hat für 46 Schüler der Jörg-Zürn-Gewerbeschule das "soziale Praktikum" begonnen. 14 Tage lang pflegen jeweils acht Schüler mit ihrem Betreuungslehrer Pfade rund um Überlingen. Alle Wanderwege liegen im Verantwortungsbereich der Stadtgärtnerei Überlingen, die sich wie schon in früheren Jahren zur Kooperation bereit erklärte.

Beim "Haldenhof" bei Sipplingen säuberte die erste Schülergruppe gemeinsam mit Lehrer Hansjörg Straub und H. Keller von der Stadtgärtnerei einen Wanderpfad von Laub, reparierte Holzstufen, tauschte morsche Stufen gegen neue aus und füllte sie mit Erde und Kieselsteinen auf.

Die 16-bis 17-Jährigen sind begeistert bei der Sache. "Schlechte Noten in Mathe oder Deutsch sind hier egal. Stattdessen zählt Einsatz. Gerade bei solchen praktischen Arbeiten können die Schüler endlich ihre Fähigkeiten und Qualitäten zeigen", ist sich Straub sicher. Außerdem böte dieses Praktikum am Schuljahresanfang der bunt zusammen gewürfelten Truppe die Möglichkeit, sich gegenseitig besser kennen zu lernen. Auch beim gemeinsamen Vesper, das der Haldenhof spendierte. Den ersten Teamerfolg hatten die Schüler schon: Sie haben so gut und schnell gearbeitet, dass sie früher fertig waren als für diesen Tag geplant.

Im Rahmen ihres Berufsvorbereitungsjahres bessern die Schüler am Haldenhof Stufe für Stufe aus und erwerben Teamgeist und Fachkenntnisse. Bild: AFB

Das Berufsvorbereitungsjahr an der Jörg-Zürn- Gewerbeschule richtet sich an Schüler, die ihren Hauptschulabschluss nachmachen oder verbessern wollen oder nach ihrem Schulabschluss nicht sofort bei einem Betrieb untergekommen sind. Bei zwei betrieblichen und dem nun stattfindenden sozialen Praktikum können sie Zusatzqualifikationen erwerben, die ihnen den Einstieg ins Berufsleben erleichtern sollen.

 

 
 
 

afb, Südkurier Überlingen, 29.09.05

nach oben