> Pressespiegel > Bericht: SÜDKURIER, 31. März 2006
 

Bärchen gewinnen auch ohne Glück

Überlinger Schüler triumphieren bei Fußballturnier mit zehn Mannschaftsklassen des Berufsvorbereitungsjahres

Überlingen - Die "Glücks Bärchen" aus Überlingen haben das Fußballturnier der Klassen des Berufsvorbereitungsjahres (BVJ) rund um den Bodensee in der neuen Überlinger Sporthalle gewonnen. Organisiert wurde das Turnier von den Lehrern. BVJ'ler streben einen Hauptschulabschluss und die Berufsreife im zweiten Anlauf an. Zehn Mannschaften waren angereist aus Friedrichshafen, Stockach, Radolfzell, Singen und Konstanz. Sie trugen phantasievolle Namen. Gastgeber in Überlingen waren die beiden Mannschaften "New Gangsta Nr. 1" und "Glücks Bärchen".

In 20 Spielen in einer Vorrunde stellten sich die zehn besten Mannschaften heraus, unter denen die Turniergewinner durch Halbfinal- und Finalspiele ermittelt wurden.

Sehr schnell schied von den Gastgebern die Mannschaft "New Gangsta Nr. 1" aus, während die zweite Überlinger Mannschaft im Halbfinale gegen die "Wessenberg-Kickers" aus Konstanz souverän 5:1 gewann. Die "Glücks Bärchen" standen im Finale. Während das Spiel um den dritten und vierten Platz erst durch ein Elfmeterschießen zwischen zwei Konstanzer Mannschaften entschieden wurde - die "Wessenberg Kickers" gewannen gegen die "Kickers Zeppelin" -, war das Ergebnis des Finales schnell klar.

Die Strategie-Vorbesprechung war professionell. So sagte Oktay Kuslu zu einem Mitschüler: "Ich nehme den Sechzehner, du den Vierzehner." Innerhalb kürzester Zeit erwies sich die Überlinger 

Die Sieger, die "Glücks Bärchen" aus Überlingen

Mannschaft im Finale als überlegen. Es zeigte  sich, dass die Schüler, die in den Jugendmannschaften der verschiedenen Fußballvereine spielen, auch hier die besten waren. Die Überlinger "Glücks Bärchen" wurden im Endspiel mit 7:1 überlegen Turniersieger.

Turnierleiter Reinhard Jürß äußerte sich begeistert: "Es gab zwar ein etwas einseitiges Endspiel. Aber das Turnier war toll, fair, auf hohem Niveau." Aus der Hand des Schulleiters der Jörg-Zürn-Gewerbeschule Überlingen, Kurt Boch, erhielten alle zehn Mannschaften eine Urkunde, und die Gewinner dürfen für ein Jahr den Wanderpokal behalten. Stolz nahm Cristian Malivindi den Pokal in Empfang. Den "Fairnesspreis" erhielt die Mannschaft "Profis" aus Stockach.

 
 
 

Südkurier Überlingen, 31.03.06

nach oben