> Pressespiegel > Bericht: SÜDKURIER, 10. Juli 2006
 

Lehrling ist spitze

Schriftliche Abschlussprüfung mit Auszeichnung

"Ich bin stolz wie ein Honigkuchenpferd", freut sich Frisörmeister Richard Gratwohl über die ausgezeichnete Leistung seines ersten Lehrlings. Franziska Bach hat ihre Frisör-Abschlussprüfung mit einem Notendurchschnitt von 1,5 bestanden.

Markdorf - Die erste Hürde ist mit Bravour geschafft. Frisörlehrling Franziska Bach vom "Frisör im Hinterhof" hat ihre schriftliche Abschlussprüfung mit Auszeichnung bestanden.

Fünf Einsen und drei Zweier zieren Franziska Bachs Zeugnis. Bei dem Durchschnitt aus den Noten der Prüfungsfächer steht eine 1,5 fest. Mit diesem Prüfungsdurchschnitt darf sich Franziska Bach zugleich freuen, als Klassenbeste abgeschlossen zu haben. "Ich beobachtete deine Zielstrebigkeit, Einsatz und die stetige Bereitschaft zum Mitdenken. Du hast dir den Erfolg deines großartigen Abschlusses erarbeitet", beglückwünschte Lehrer Rolf Briddigkeit seine Schülerin.

"Sie ist bei Kunden und Arbeitskollegen gleichermaßen beliebt. Zudem ist Franziska sehr engagiert und immer als Erste lange vor Arbeitsbeginn anwesend", lobt Richard Gratwohl. Man lege großen Wert auf gute Noten und setze alles daran die Lehrlinge und das Personal ständig an Fortbildungskursen teilnehmen zu lassen.

Frisörmeister Richard Gratwohl, Rosa Tassone und Geschäftsführerin Marion Schweizer präsentieren Franziska Bach. Sie hat die Frisör-Abschlussprüfung mit 1,5 bestanden.
Bild: Friseur im Hinterhof

Zusätzlich komme im Halbjahresrhythmus ein Frisör-Trainer vorbei, um das Personal und den Chef auf den neusten Stand zu bringen, erklärt sich Gratwohl die Erfolge seines Friseursalons und des Lehrlings. Für den praktischen Teil der Prüfung am 23. Juli in der Jörn-Zürn-Gewerbeschule brauche Franziska Bach weibliche Modelle für Haarschnitt und Dauerwelle. Interessierte Damen dürfen sich gerne beim Frisör im Hinterhof, Telefonnummer 07544/934534, melden. 

 
 
 

Andreas Lang, Südkurier Markdorf, 10.07.06

nach oben