> Pressespiegel > Bericht: SÜDKURIER, 25. Juni 2009
 

113 junge Leute starten jetzt durch

Jörg-Zürn-Gewerbeschule entlässt Abiturienten und fertige Berufsschüler

Die Jörg-Zürn-Gewerbeschule hat 71 Schüler verschiedener handwerklicher Berufe entlassen. Außerdem legten 42 Schüler am Technischen Gymnasium der Schule erfolgreich ihr Abitur ab. Schulleiter Kurt Boch verabschiedete die jungen Menschen im vollbesetzten Dorfgemeinschaftshaus Nußdorf.

Überlingen - Sich um die Zukunft Gedanken machen, das Ehrenamt stärker würdigen und sich ständig weiterbilden: Diese Appelle richtete Kurt Boch an die jungen Menschen, die entweder erfolgreich die Berufsabschlussprüfung und damit den theoretischen Teil der Facharbeiter- und Gesellenprüfung für mehrere handwerkliche Berufe absolviert oder das Abitur bestanden haben. Ein ganz wichtiger Schlüssel für die Zukunft ist Boch zufolge neben mehr Toleranz vor allem die Bildung von Kindern und Jugendlichen. „Ohne Bildung sind wir nur wohlhabende Neandertaler. Bildung ist der Schlüssel für ein menschliches Leben. Hier zu investieren, heißt in die Zukunft zu investieren“, unterstrich er.

Boch verwies darauf, dass die jungen Menschen einen wertvollen Schulabschluss erhalten hätten, „über den sie sich von Herzen freuen und auf den sie stolz sein können“. Es sei aber auch ein Abschluss, der die Entlassschüler in hohem Maße in die Pflicht nehme. Der Schulleiter wünschte den Entlassschülern für ihren nächsten wichtigen Lebensabschnitt „Geduld und ein bisschen Glück“. Außerdem wünschte er ihnen für die kommenden Zeiten „fähige Mitmenschen, die Ihnen unter die Arme greifen, wenn etwas schief gehen sollte“.

42 Abiturienten haben die allgemeine Hochschulreife erlangt. „Bemerkenswert“ ist Boch zufolge die Vielzahl der guten Einzelergebnisse. Marcel Menner aus Sipplingen erreichte als Jahrgangsbester den Traumdurchschnitt von 1,0; weitere fünf Schülerinnen und Schüler haben eine Eins vor dem Komma, sieben haben einen Durchschnitt von 2,0 bis 2,4. „Das bedeutet, dass 15 Schüler und damit über ein Drittel ein sehr gutes bis gutes Abitur geschafft haben“, sagte Boch. Bei den 71 Berufsschülern wiederum konnten 22 für besondere Leistungen mit einem Preis oder einer Belobigung ausgezeichnet werden.

Bevor er die Abschlusszeugnisse aushändigte, sprach der Schulleiter Anerkennung seinen Kolleginnen und Kollegen sowie Ausbilder seinen Dank für die pädagogische Arbeit aus. „Ich hoffe, dass der Erfolg dieses Jahrgangs Ihnen Geduld und Mut für Ihre weitere Arbeit gibt“, sagte er. Boch dankte ferner den Kollegen Hans-Peter 

 

Die Jörg-Zürn-Gewerbeschule hat im Dorfgemeinschaftshaus Nußdorf zahlreiche Schüler verschiedener handwerklicher Berufe entlassen, 21 wurden für besondere Leistungen mit einem Preis oder einer Belobigung ausgezeichnet.
Bilder: Kleinstück
Die entlassenen Abiturienten des Technischen Gymnasiums der Gewerbeschule, Klasse TG 13/2 von Angelika Foitzik (rechts).
24 Schülerinnen und Schüler der Klasse TG 13/1 von Oswald Burger (rechts) haben an der Gewerbeschule ihr Abitur bestanden.

Butsch und Hubert Gut für die Organisation der Berufsschulabschluss- beziehungsweise der Abitursprüfung. Sein Dank galt auch den Musikern der Schulband: Adrian Künstler, Martin Müller, Florian Rummler und Bernhard Staneker umrahmten die Feier mit Cover-Songs.

  Abschlüsse

Abitur Technisches Gymnasium, Klasse TG 13/1 (Oswald Burger):

Michael Baumann (Markdorf), Mathias Bleck-Föhl (Salem), Christian Diekmann (Owingen), Anja Eglauer (Salem), Benedikt Franck (Salem), Christian Fuchs (Salem), Stefan Fürcho (Überlingen), Manuel Gröschl (Friedrichshafen), Marc Hiefer (Salem), Patrick Huber (Salem), Gerrit Lutz (Konstanz), Martin Mundinger, Florian Rummler, Patrick Scheidegg, Raphael Andreas Schmidt (alle Uhldingen-Mühlhofen), Philippe Schua (Salem), Bernard Staneker (Frickingen-Leustetten), Vasilij Strassheim (Stockach), Regina Suter (Salem), Philippe Wolters (Salem), Anna-Maria Uhl (Immenstaad), Felix Wehking (Salem) und Jan Werner (Salem)

Abitur Technisches Gymnasium, Klasse TG 13/2 (Angelika Foitzik):

Andreas Bauer und Sandro Alin Beer (Überlingen), Sebastian Beirer (Sipplingen), Tilman Bidinger (Überlingen), Alexander Cerny (Stetten), Alexander Dreher (Uhldingen-Mühlhofen), Ihsan Elceoglu (Stockach), Philip Englhardt und Jonas Fitz (Salem), Dominik Föhr und Juliane Gottfried (Überlingen), Joachim Grießhaber (Pfullendorf), Robin Marc Lindemann (Hohenfels). Marcel Menner (Sipplingen), Sven Oldenbürger (Überlingen), Felix Radzanowski (Heiligenberg)

Preise: Marcel Menner (Note 1,0), Alexander Dreher (1,2) und Michael Baumann (1,5);

Belobigungen: Martin Mundinger (1,7), Philip Engelhardt (1,8), Anja Eglauer (1,9), Jonas Fitz (1,9), Regina Suter (2,0), Chrisoph Buc kel (2,0) und Sebastian Steidle (2,0)

Berufsschüler 

Preise: Florian Freitag und Florian Koepff, (Industriemachaniker); Emanual Arnold (Kraftfahrzeugmechatroniker); Katja Davidoff (Holzmechaniker), Peter Bucher (Tischler)

Belobigungen: Florian Bonenberger, Benjamin Klotz, Simon Rosenkranz, Markus Thum (Industriemechaniker); Jasmin Burgmaier, Jasmin Endres und Elena Glöckner (Friseure); Manuel Michel und Fabio Porceddu (Holzmechaniker); Jérémie Klockenbring, Steffen Ludwig und Jürgen Maier (Tischler) sowie Lars Fichtner, Armin Hudjera, Michael Kiecke, Patrick Kratzer und Philipp Zeller (Glaser).

 
 
 
 

Holger Kleinstück, Südkurier Überlingen, 25.06.09

nach oben