> Pressespiegel > Bericht: SÜDKURIER, 31. Dezember 2008
 

Erstes Etappenziel erreicht

Weihnachts- und Berufsschulabschlussfeier der Jörg-Zürn-Gewerbeschule im Dorfgemeinschaftshaus Nußdorf

Überlingen - 18 Industriemechaniker, zwölf Kraftfahrzeugmechatroniker, zwei Glaser, je ein Feinwerkmechaniker und Tischler sowie eine Friseurin haben nach dreieinhalbjähriger Ausbildung ihre Berufsschulabschlussprüfung an der Jörg-Zürn-Gewerbeschule bestanden. Elf von ihnen erhielten auf Grund guter Leistungen Preise und Belobigungen. Schulleiter Kurt Boch verabschiedete die Lehrlinge im Dorfgemeinschaftshaus Nußdorf. Umrahmt wurde die Veranstaltung von einem Vortrag von Dr. Wilhelm Beiter, Arzt in Friedrichshafen, der über seine Berufsausbildung sprach und von der Schulband.

Mit ihrer bestandenen Winterprüfung haben die Lehrlinge den theoretischen Teil ihrer Gesellenprüfung absolviert. „Das erste Etappenziel haben sie erfolgreich erreicht“, sagte Boch an die Berufsschüler gewandt. Jetzt müssten die jungen Menschen noch die fachpraktische Prüfung nehmen. Boch: „Wenn sie dieses Etappenziel erreicht haben, haben sie einen anspruchsvollen Beruf erlernt.“ Die Schüler hätten sich dann ein Fundament geschaffen, auf dem sie weitere Etappen für ihre berufliche und private Zukunft planen könnten. Den jungen Menschen gab der Schulleiter nach Aushändigung der Zeugnisse den Leitspruch „Erfolg hat, wer mehr tut als er muss, und das immer“ mit auf den Weg.

Die Kenntnisse für ihre Berufe wurden den Absolventen und Absolventinnen an der Berufsschule vermittelt, die erforderlichen Fertigkeiten im Betrieb – so wie es die duale Ausbildung vorsieht. Der Schulleiter freute sich, dass sich fast ein Drittel der Prüflinge durch besondere Leistungen ausgezeichnet haben. Ein Preis für seinen Notenschnitt von 1,6 erhielt der Industriemechaniker Viktor Bauer; Belobigungen 

18 Industriemechaniker nahmen aus der Hand ihres Klassenlehrers, Hans-Peter Butsch (rechts), ihre Zeugnisse entgegen. 
Bilder: Kleinstück
12 Kfz-Mechatroniker haben nach dreieinhalbjähriger Ausbildung ihre Berufsschulabschlussprüfung bestanden und stellten sich mit ihrem Klassenlehrer Dietmar Kowald dem Fotografen.

gab es für die Industriemechaniker Patrick Brugger, Simon Friesenhagen, Martin Jatzowski und Julian Majewski; für die Kraftfahrzeugmechatroniker Alexander Heller, Tobias Saalbach und Nicolina Schönfelder, für den Tischler Andreas Wolff sowie für die Glaser Vera Müller und Maximilian Peukert.


Die Berufsschüler

Industriemechaniker:
Markus Avemaria, Viktor Bauer, Volker Biller, Thomas Brenner, Patrick Brugger, Simon Friedenhagen, Kai Göpfert, Daniel Heim, Martin Jatzowski, Sven Kleinhans, Klemens Klopfer, Sergej Lang, Julian Majewski, Christian Rohde, Leopold Schwarck, Benjamin Spiry, Sebastian Vogler und Lukas Zimmer.

Kraftfahrzeugmechatroniker:
Hekuran Ajazi, Tobias Amann, Norman Bülow, Alexander Heller, Fabian Hoogeveen, Stephan Katzschke, Johannes Miller, Karl Müller, Tobias Saalbach, Christian Schmieder, Nicolina Schönfelder und Patrick Wegner.

Feinwerkmechaniker:
Attila Vatandas

Tischler:
Andreas Wolff

Glaser:
Vera Müller, Maximilian Peukert

 
 
 

HOLGER KLEINSTÜCK, Südkurier Überlingen, 31.12.08

nach oben