> Pressespiegel > Bericht: SÜDKURIER, 19. Februar 2009
 

Es ist ja Fastnacht, da kann man's lockerer sehen

Schulfrei am Schmotzigen Dunschtig finden die meisten Schüler der Jörg-Zürn-Gewerbeschule und der Justus-von-Liebig-Schule gut

Überlingen - Zum Nichtlernen verurteilt sind am heutigen Schmotzigen Dunschtig die Schüler der Jörg-Zürn-Gewerbeschule und der Justus-von- Liebig-Schule in Überlingen. Was die Jugendlichen und jungen Erwachsenen zum großen Teil klasse finden, wie sie dem SÜDKURIER gegenüber sagen:

„Ich glaube, dass wir deshalb schulfrei kriegen, weil am letzten Schmotzigen Dunschtig die Tür von der Justus-von-Liebig-Schule kaputtging“, sagt Markus Tilly, 18 Jahre alt. „Das passt schon, dass wir jetzt schulfrei haben. Wir gehen stattdessen zu unserer Lehrerin zum Feiern. Das wird bestimmt sehr lustig.“

„Zum Lernen gibt es andere Tage, als den Schmotzigen Dunschtig“, findet der Schüler Fabian Hueber. Der 19-jährige, der die Jörg-Zürn-Gewerbeschule besucht, wird den Vormittag an der Constantin-Vanotti-Schule verbringen. „Da ist eine Party, wie auch schon im letzten Jahr. Damals war es dort wirklich spitze“, sagt er.

„Das lassen wir mal“, grinst der 18-jährige Johannes Arnold auf die Frage des SÜDKURIER, ob er am Schmotzigen lieber Lernen als Feiern würde. „Ich finde es gut, dass die Schule zu ist“, grinst der Schüler. Die Schülerin Emine Krasniqi (18) bedauert es ein bisschen, dass die Schule 

Bilder: BAST
 

am Schmotzigen Dunschtig ausfällt: „Das ist schon etwas schade, denn wir bereiten uns ja gerade auf das Abitur vor. Aber es ist auch schön, mal abzuschalten und mit den anderen zusammen zu feiern.“

 
 
 

EVA-MARIA BAST, Südkurier Überlingen, 19.02.09

nach oben