> Pressespiegel > Bericht: SÜDKURIER, 04. März 2010
 

Trophäen mit Gravur aus edlem Holz

Sportlerehrung am Samstag im Kursaal Überlingen

Die Sportler und Mannschaften des Jahres in der Stadt Überlingen werden ausgezeichnet. In einer Galaveranstaltung am kommenden Samstag werden sie im Kursaal geehrt.

Überlingen - Mit einer Trophäe aus korallenrotem nachdunkelndem Nussbaum werden der Sportler oder die Sportlerin des Jahres und mit einer Scheibe aus hellem Padoukholz aus Afrika wird die Mannschaft des Jahres ausgezeichnet. Die edlen Preise kommen aus der Holzwerkstatt an der Jörg-Zürn-Gewerbeschule.

Die vom SÜDKURIER organisierte Sportlerwahl ergab ein überwältigendes Ergebnis. 2139 Stimmen wurden – wie berichtet – abgegeben. Der Ausgang der Wahl ist knapp. Ganze 42 Stimmen Vorsprung hat der Sportler oder die Sportlerin auf Rang eins. Wer gewählt wurde, bleibt noch geheim. Das Ergebnis wird bei der Galaveranstaltung anlässlich der Ehrung am kommenden Samstag im Kursaal bekannt gegeben.

Die Trophäen für die Sportler sind von Schülern des ersten Lehrjahres der Berufsfachschule Holztechnik an der Jörg-Zürn-Gewerbeschule unter Leitung von Karl Barth parallel zum Unterricht angefertigt worden.

Die Sportlerehrung erfolgt in einer von Michael Gut in Zusammenarbeit mit Peter Männer von der Stadtverwaltung organisierten Veranstaltung. Dabei werden weitere erfolgreiche Sportler ausgezeichnet. Der Einlass ist ab 18 Uhr, Veranstaltungsbeginn ist um 19 Uhr. Im Foyer des Kursaals werden Cocktails serviert. Währenddessen lassen 

Die Trophäenmacher an der Jörg-Zürn- Gewerbeschule in Überlingen zusammen mit ihrem Lehrer Karl Barth. Sowohl der Sportler des Jahres als auch die Mannschaft des Jahres erhalten eine Holzscheibe mit Gravur. 
Bild: Kleinstück

sich auf einer Leinwand die sportlichen Jahreshöhepunkte bewundern. Das Programm gestalten die Körperakrobaten des Zirkus Confetti vom TV Villingen. Das sind 25 Artisten im Alter von sechs bis 18 Jahren, darunter vier Mädchen, die Körperakrobatik vom Feinsten zeigen. Beim internationalen Kleinkunstfestival in Ulm hatten sie mit ihrer Darbietung den zweiten Platz belegt. Einen weiteren Höhepunkt bietet die „Beste Tischtennis-Show der Welt“ mit den ehemaligen Weltklassespielern Milan Orlowski und Jundrich Pansky. Die Galaveranstaltung schließt gegen 21.30 Uhr mit der „After-Show-Party“ im Foyer des Kursaals. Für die Musik sorgt dabei Gianni Dato. Michael Gut: „Lockeres und ungezwungenes Beisammensein bei fetzigen Rhythmen stehen dabei im Vordergrund.“

 
 
 

Holger Kleinstück, Südkurier Überlingen, 04.03.10  

nach oben