> Pressespiegel > Bericht: 06. Mai 2000
 

Schnuppern an der dualen Ausbildung

Schüler aus Colmar zu Gast an der Jörg-Zürn-Gewerbeschule und Justus-von-Liebig-Schule

Den Berufsschulunterricht und die Ausbildung in den Betrieben lernten 18 Schülerinnen und Schüler des Lycée Professionelle Blaise Pascal in Colmar in dieser Woche in Überlingen kennen. Zum dritten Mal waren junge  Austauschgäste aus dem Elsass an der Jörg-Zürn-Gewerbeschule und an der Justus-von-Liebig-Schule. An zwei Tagen schnupperten die angehenden Schreiner, Elektrotechniker, Metallarbeiter und Sozialpflegerinnen in den Berufsschulunterricht, einen Tag konnten sie die Arbeit in einem Betrieb kennenlernen.

Große Begeisterung

"Viele waren begeistert nach diesem Tag", sagte Jean-Marc-Schwaller, Colmar, der an seiner Schule für die Schreinerausbildung zuständig ist. Und Schwaller weiter: "Manche würden am liebsten zu einem Praktikum wiederkommen." Schnell hätten die jungen Auszubildenden die anfängliche Scheu überwunden und seien in vielen Betrieben sogar schnell in den Produktionsprozess eingebunden worden. Schwaller: "Manche wollten am Abend gar nicht mehr gehen."

Natürlich durften die Schüler aus Colmar, die in der Jugendherberge untergebracht waren, auch etwas von der Überlinger Geschichte mit nach Hause nehmen und die Bodenseeregion näher kennen lernen. Am Donnerstag empfing Oberbürgermeister Klaus Patzel die Gäste im Rathaus und parlierte im vertrauten Französisch über die Wurzeln der ehemals Freien Reichsstadt und die Ausstattung des historischen Ratssaals. Am letzten Tag des Aufenthaltes stand mit einem Besuch der Insel Mainau und einem Abstecher nach Konstanz noch ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm.

Vor vier Jahren war die Partnerschaft von dem Physik- und Elektrotechnik-Lehrer Hermann Dietrich in die Wege geleitet worden, da den Überlingern die Fahrten zu der früheren Partnerschule in Orléans einfach zu weit geworden waren. Nach dessen Anfrage in Frankreich meldete sich das Lycée Blaise Pascal  und es entwickelte sich schnell eine gute Zusammenarbeit. Von Anfang an war auf französischer Seite der Deutsch- und Französisch- Lehrer Albert Miette Motor des Austausches.

Schnupperten Schul- und Berufsluft in Überlingen: Französische Schüler des Lycées Professionelle Blaise Pascal in Colmar. Sie waren Gäste der Jörg-Zürn-Gewerbeschule und der Justus-von- Liebig-Schule. Auf der Münstertreppe entstand das Erinnerungsbild.

Bild: Walter

Schon beim ersten Aufenthalt an der Jörg-Zürn-Gewerbeschule kam die Idee auf, die Kooperation auf die Justus-von-Liebig-Schule auszudehnen, da an der Schule in Colmar auch sozialpflegerische Berufe ausgebildet werden. So wurden die Gäste während des Aufenthaltes von Hermann Dietrich und Ute Zell-Albarani (Justus-von-Liebig-Schule) gemeinsam betreut.

Wieder nach Colmar

Schon im vergangenen Oktober waren Auszubildende der Überlinger Schulen zu Gast in Colmar gewesen, und im kommenden Frühjahr wird die nächste Gruppe dorthin fahren.

 
 
 

HANSPETER WALTER, Südkurier Überlingen, 06.05.2000

nach oben